Klinker

Die echten Klinker aus der Niederlausitz sind Voll- und Lochklinker mit individueller Oberflächenstruktur, abwechselungsreichem Farbspiel und frischem Aussehen. Der Charme eines Hauses ist heute Voraussetzung für zeitgemäßes Wohnen. Mit dem Muhr-Klinker wird die Symbiose aus perfekter Technik und menschlicher Architektur zum aktuellen Zeitgeist. Die hervorragenden technischen Eigenschaften der Muhr-Klinker sind ein weiterer Grund für den Klinker aus der Niederlausitz. Die Muhr-Klinker sind aufgrund ihrer Rohstoffzusammensetzung (Ton und Sand) schwer, dicht, hart und beim anschlagen hell klingend; aus dieser Eigenschaft wird auch der sprachliche Begriff "Klinker" (zu niederländisch klinken > klingen <) abgeleitet. Hergestellt werden die Muhr-Klinker im sogenannten Muhr-Strangpressverfahren, hierbei wird die heimische Tonmasse unter Druck zu einem Tonstrang gepresst, von dem die Rohklinker abgeschnitten werden. Die Muhr-Klinker haben eine hellgelbe, braune oder braünlichrote bis schwarze Farbe und werden bis zur Sinterung bei 1150-1200°C glasartig gebrannt. Sie sind aufgrund ihrer geringen Wasseraufnahmefähigkeit von 2-5 % absolut frostfest. Außerdem haben die Muhr-Klinker eine extrem hohe Druckfestigkeit und Widerstandsfähigkeit gegen Säuren und Laugen. Sie sind frei von usblühfähigen Bestandteilen. Nicht zuletzt erfüllen sie höchste Anforderungen bei der challdämmung und eignen sich aufgrund ihrer Feuerfestigkeit sogar teilweise für den Ofenbau. Die Muhr-Klinker werden sowohl als Vollklinker als auch als Loch- oder Hochlochklinker hergestellt und haben eine glatte, geschälte, rustikal genarbte oder genarbte besandete Oberfläche. Sie erfüllen alle Anforderungen der DIN 105. Das farbige und - oder geflammte Aussehen beruht auf einer durch den Eisengehalt gegebenen Ausschmelzung von Glasflüssen: in oxidierenden (Sauerstoff reichen) Flammen brennen sie rot, in reduzierenden (Sauerstoff armen) Flammen braunrot bis schwarz. Die Muhr-Klinker werden nach Aussehen und Form z. B. als Fassadenklinker im Hochbau, als Mauerklinker zur Herstellung stark belasteten Mauerwerks, als Kanalschachtklinker beim Bau von Wasser- und Abwasseranlagen sowie als Pflaster- und Fußbodenklinkern im Straßenbau zur Gestaltung von Plätzen und Fußgängerbereichen verwendet.

Muhr-Verblenderfassaden und Muhr-Klinkerfassaden

sind die beste Art, die Wertbeständigkeit Ihres Hauses zu erhöhen. Wie eine zweite Haut schützen sie das Haus vor Wind und Wetter, schützen die tragenden Innenwand und verbessern die Wärmedämmung, wirken hervorragend temperatur- und feuchteregulierend - und sehen auch noch schön aus. Die Lebensdauer des gesamten Hauses erhöht sich dadurch ganz erheblich.

Verblender- und Klinkerfassaden als Rundumschutz

Regenschutz

Feuchtigkeit von außen wird von der Fassade aufgenommen und nach dem Regen schnell wieder nach außen abgegeben. Selbst bei Dauer- oder Schlagregen kommt so keine Nässe an die Innenschale.

Hitzeschutz

Ein Haus mit Verblender- oder Klinkerfassade hat innen immer angenehmes Klima. Die Wärme des Tages wird in der Außenwand gespeichert und in der Nacht wieder abgegeben. Das Haus heizt sich im Sommer kaum auf.

Kälteschutz

Im Winter bleibt die Kälte draußen. Allein durch die Konstruktion der zweischaligen Wand ist jedes Wärmedämmniveau erreichbar. Feuchtigkeit, als Feind der Wärme, kommt nicht an die Hinterschale und die direkte Kälteeinwirkung wird gemindert.

Schallschutz

Zweischalig bauen mit Verblendern oder Klinkern heißt auch, einen besonders guten Schutz vor Lärm zu haben. Die Schallwellen klingen im Hohlraum der Luftschicht weitgehend ab.

 

Mauerwerksverband und Fuge

Je nachdem in welchem Mauerwerksverband die Verblender oder Klinker verlegt werden, können optisch sehr unterschiedliche Wirkungen erzielt werden. Hier gibt es eine Reihe interessanter Variationen: z.B. Läufer-, Kopf-, Block-, Kreuz-, Gotischer oder Wilder Verband. Sie entscheiden, ob die Fassade eine eher ruhige oder lebhafte Ausstrahlung hat. Zudem kann mit den unterschiedlichsten Fugenfarben jeder Verblender oder Klinker eine ganz neue Wirkung entfalten. Unser Angebot umfasst außerdem Muhr-Sparverblender, Muhr-Riemchen und Muhr-Winkelriemchen. Diese sind mechanisch abgesägte Stücke der original Muhr-Verblender bzw. Muhr-Klinker und haben folglich die gleichen technischen Eigenschaften, Oberflächen und Farben wie unsere Standardprodukte. Für Architekten und Bauherren sind die Muhr-Formsteine als gestaltende Elemente am Bau nicht mehr wegzudenken. Sie sind die Basis für attraktives Bauen. Es lassen sich individuelle Ideen zur Innen- und Außenanwendung verwirklichen. Wir fertigen Formsteine auch nach Ihren Vorstellungen. Rufen Sie uns einfach an, fragen Sie nach!

Kosten

Auch wenn eine zweischalige Wand in der Erstellung teurer ist, zeigt sie ihre große Stärke besonders auf längere Sicht: Bei der zweischaligen Wand mit Verblender- oder Klinkerfassade fallen praktisch keine Wartungskosten an, während bei der einschaligen Wand schon nach wenigen Jahren mit einem neuen Anstrich kalkuliert werden muss und gegebenenfalls irgendwann sogar Sanierungsarbeiten am Putz erfolgen müssen. Sie haben die Gewissheit, dass jeder Euro, den Sie in eine Verblender- oder Klinker-Fassade investieren, gut angelegt ist. Sie sparen in der Folgezeit erheblich. Und zwar nicht nur durch den drastisch gesenkten Energieverbrauch, sondern auch durch den Entfall späterer Wartungskosten.

Die Muhr-Pflasterklinker

sind ein natürlicher Bodenbelag für alle Arten von Außenanlagen. Die warmen keramischen und natürlichen Farbspiele der Muhr-Pflasterklinker übernehmen aber auch immer eine Funktion: sei es die harmonische Verbindung von Garten, Terrasse und Haus, die sachliche Gliederung von Verkehrsflächen oder die optische Auflockerung großer Plätze. Durch verschiedenste Formate und Verlegeformen - auch in Kombination mit anderen Materialien - ergibt sich ein unerschöpfbarer Gestaltungsspielraum.

Pflasterungen aus

Muhr-Pflasterlinkern zeichnen sich durch unverwüstliche Haltbarkeit, geringe Unterhaltskosten und hohe Wirtschaftlichkeit aus. Bei der Herstellung werden nur heimische Naturrohstoffe verwendet, die aufgrund ihrer Zusammensetzung auch schwierigsten klimatischen Beanspruchungen standhalten. Muhr-Pflasterklinker entsprechen den gültigen DIN-Normen und sind säure-, öl- und laugenbeständig, lichtecht und dauerhaft farbbeständig, absolut frostbeständig (nach DIN EN 1344), streusalzfest, hochdruckfest, abriebfest (nach DIN 52 108), je nach Aufbau des Unterbodens für leichten, mittelschweren und schweren Verkehr geeignet. Durch ihre Schnittrauhigkeit an der Oberfläche sind sie trittsicher und rutschfest.

Muhr-Pflaster-Formklinker

bieten individuelle Verlegelösungen bei speziellen Anforderungen: z.B. für dekorative Treppenlösungen, Mauern und Brüstungen, Flächenanpassungen, Radien, Rinnen- und Randausbildungen, Mauerabdeckungen oder Baum- und Pflanzbeeteinfassungen. Pflasterklinkerflächen sind grundsätzlich wasserdurchlässig. Dabei wirkt das wasserdurchlässige Fugensystem als effizienter Regulator des Bodenfeuchtehaushalts. Das Kanalnetz wird dadurch entlastet. Es stehen aber auch Muhr-Rasengittersteine zur Verfügung, die zusätzlich die Versickerfähigkeit für Regenwasser erhöhen und die Versiegelung des Bodens verhindert. Unser handliches Muhr-Kleinpflaster eignet sich besonders gut für geometrische Figuren. Der kreativen Verlegekunst sind keine Grenzen gesetzt. Selbst einer Wiederverwendung der Steine steht aufgrund ihrer Qualität nichts im Weg.

Technische Daten und Eigenschaften:

Kurzbeschreibung:

Verblendklinker nach DIN 105/Teil 1/3, Pflasterklinker nach DIN EN 1344, Tiefbauklinker nach DIN 4051, gebrannt aus Ton bzw. tonigen Massen, geeignet für Anwendung im Innen- und Außenbereich.

Verblendklinker:

Geeignet für tragende und nichttragende Mauerwerksteile.

Pflasterklinker:

Geeignet für gestaltete Pflasterflächen, Wege und Terrassen, Verkehrsflächen.

Tiefbauklinker:

Geeignet für Kanalschachtbauten.

Güteüberwachung:

Eigen- und Fremdüberwachung gem. DIN

Prüfinstitut:

z.B. Baustoffprüfstelle Wismar GmbH Prüf-,Überwachungs- und Zertifizierungsstelle.

Klinkerarten:

Hochlochklinker, Vollklinker (7-Schlitz), Vollklinker (ungelocht), Sparverblender, Riemchen, Formklinker

Lochanteil:

Lochung (B) > 15%, 7-Schlitz < 15%, ungelocht

Abmessungen:

Oktametersystem: Normalformat, Dünnformat, Reichsformat, 2 Dünnformat, Sonderformat

Kurzzeichen

Format

Abmessungen in mm

Gewicht pro Stk. in kg

Bedarf pro qm in Stk. ca.

NF

Normalformat ungelocht

240/115/71

4,30

48

PK-NF

Normalformat ungelocht

240/118/71

4,30

33

NF

Normalformat 7-Schlitz

240/115/71

3,80

48

3/4 NF

3/4 Normalformat 7-Schlitz

175/115/71

2,85

60

NF

Normalformat Hochlochklinker

240/115/71

3,00

48

NF

Normalformat Sparverblender

240/55/71

2,00

48

NF

Normalformat Riemchen

240/15/71

0,60

48

DF

Dünnformat ungelocht

240/115/71

3,15

64

PK-DF

Dünnformat ungelocht

240/118/52

3,15

33

DF

Dünnformat Hochlochklinker

240/115/52

2,45

64

DF

Dünnformat Riemchen

240/15/52

0,50

64

2DF

2 Dünnformat Hochlochklinker

240/115/113

4,80

32

RF

Reichsformat ungelocht

250/120/65

4,30

52

RF

Reichsformat 7-Schlitz

250/120/65

3,80

52

RF

Reichsformat Hochlochklinker

250/120/65

3,00

52

RF

Reichsformat Sparverblender

250/55/65

2,00

52

RF

Reichsformat Riemchen

250/15/65

0,60

52

PK-71

Pflasterklinker ungelocht

200/100/71

3,15

46

PK-52

Pflasterklinker ungelocht

200/100/52

2,30

46

RK

Rinnenklinker

200/200/70

5,00

5/lfd m

KPK

Kleinpfllasterklinker vorgekerbt

240/120/65

4,10

30

RPK

Rasenpflasterklinker gelocht

240/115/71

2,70

33

KF

Klosterformat

290/140/X

Abh. von X

Abh. von X

EM

Euromodul

290/90/X

Abh. von X

Abh. von X

X = 90, auf Kundenwunsch aber auch in anderen Schnittstärken lieferbar.

Oberflächenstruktur:

glatt, rustik, genarbt, geschält

Farbgebung:

Niederlausitz-gelb, Gelb-bunt, Naturrot, Rotbraun-bunt, Eisenschmelz, Hellbraun-bunt, Herbstlaub, Lachsrot, Rotbronze geflammt

Druckfestigkeit:

Fertigklasse 28/60

Brandverhalten:

(DIN 4102) nicht brennbar (Baustoffklasse A1)

Wasseraufnahme:

2 - 5 % (Gew. %) je nach Sortierung

Verhalten bei Flüssigkeitseinwirkung:

frostbeständig, kein Quellen oder Schwinden

Verhalten bei chemischen Einwirkungen:

Prüfung nach DIN bestanden, widerstandsfähig gegen aggressive Gase, beständig gegen Öl, Lösungsmittel, Säuren, Alkalien, Benzin, ausblühfähige Substanzen innerhalb der Grenzwerte der DIN 105

Verhalten bei biologischen Einwirkungen:

beständig gegen Schwammbefall und frostbeständig gem. DIN 105

Eignung:

tragende und nichttragende Mauerwerksteile

Anwendungsbereich:

außen, innen, Neubauten, Altbauten

Verarbeitung:

durch Fachfirmen

Nachbehandlung:

nicht erforderlich

Lagerbedingungen:

trocken lagern und verarbeiten

Witterungsbedingungen:

bei trockenem bis feuchtem Wetter bei Temperaturen bis über + 5° Celsius

Mechanische Bearbeitung:

mit dem Hammer teilbar, schneidbar, bohrfähig

Verbindungstechnik:

Vermörtelung (Stoß- und Lagerfuge) nach DIN 1053, MG II, II a

Lieferbereich:

Deutschland, europäisches Ausland

Lieferzeit:

auf Anfrage

Vertrieb:

über Fachhandel

Versand:

LKW-Abholung oder Vermittlung von Kranfahrzeugen

Verpackung:

Schrumpffolienverpackung auf Einwegpalette